Republik Eldeyja

POLITIK | Politik => RIKISSTJORN | Regierung => Thema gestartet von: Republik Eldeyja am 20.02.2011, 17:11

Titel: Außenministerium
Beitrag von: Republik Eldeyja am 20.02.2011, 17:11
(http://img.webme.com/pic/e/eldeyja/wapa.jpg)


Anfragen an das Außenministerium werden hier gestellt. Das Außenministerium ist für alle äußeren Angelegenheiten zuständig, solange es kein eigenes Ministerium dafür gibt.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 14.04.2011, 22:20
Die Regierung sucht interessenten am Außenministerium.

Deine Aufgabe:

  • Begrüßung ausländischer Staatsgäste
  • Vertretung des Ministerpräsidenten
  • Aufbau und Pflege von Auslandkontakten

Dein Profil:
  • Erfahrung in der Welt der Mikronationen
  • Zufriedenstellende Kenntnisse in Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 30.04.2011, 16:18
Das Telefon klingelt.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 30.04.2011, 16:57
Da es keinen Anwärter gab, bleibt das Telefon unbeantwortet.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 30.04.2011, 17:06
Das System leitet den Anruf auf Einar sein Telefon um.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 01.05.2011, 12:23
Einar hier, hallo Snaer!
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 01.05.2011, 13:44
Du Einar, ich hab hier ein Schreiben und wollte dich fragen, ob wir in dem Land aus dem es kommt, bereits eine Vertretung haben.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 01.05.2011, 17:22
Welches Land ist es denn?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 01.05.2011, 20:49
Das Schreiben ist dahingehend nicht sehr eindeutig, vermutlich handelt es sich um den Staat "Persuna".
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 01.05.2011, 21:52
Nie davon gehört, erinnert ein wenig an "Futuna" hm?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 01.05.2011, 22:31
Ich kann dir das Schreiben gerne schicken, ich stehe auch ein wenig auf dem Schlauch.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 02.05.2011, 21:01
Tja, lass mal sehen!
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 02.05.2011, 23:42
Faxt das Schreiben.

Zitat
Werte Emirinnen und Emire,

im Namen der Akademie von Persuna melde ich mich bezüglich Ihrer Ausschreibung für ein Zivilschutzsystem. Die Akademie von Persuna verfügt über Expertise in diesem Bereich und hat ein System entwickelt, das in einem Land, in dem Tropenstürme, Erdbeben und Sturmfluten mehrfach im Jahr auftreten können, mittlerweile fehlerlos arbeitet. Da alle Unternehmen unseres Staates strenge Umweltauflagen und Sicherheitsstandards erfüllen müssen, dürfte die Qualität schwer zu übertreffen sein. Bedauerlicherweise hat diese Qualität allerdings auch ihren Preis. So dürfte die Installation auf Grund der verwendeten Materialien und der Qualität nicht sehr kostengünstig erfolgen. Im Gegenzug kann die Akademie von Persuna Ihnen jedoch eine jahrzehntelange Garantie für die einwandfreie Funktion des Systems geben - abgesehen von mutwilliger Zerstörung natürlich.

Sollten Sie sich für das Angebot interessieren, werde ich sehr gerne zu Gesprächen anreisen. Dafür genügt ein formelles Schreiben an die Verwaltung der Akademie von Persuna.

Mit dem Segen der Götter

Nandir Sa'amir, Bevollmächtigter für den Außenhandel
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 03.05.2011, 09:10
Persuna ist die Hauptstadt des Alegonischen Imperiums im Schahtum Futuna. Wir haben es also mit Futunen zu tun. Da ich mit Pálls Doktrin was die Beziehungen zu anderen Staaten angeht konform gehe würde ich eine Zusammenarbeit mit diesem nicht demokratischen Staat eher ablehnen.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 03.05.2011, 17:22
Einar, wir haben nur diese eine Bewerbung für das Zivilschutzsystem bis jetzt bekommen, es wäre mehr als tragisch, wenn es lediglich an dem Faktor "ist Diktatur"/"ist Monarchie" scheitern würde.


Außerdem sollten wir als neutraler Staat auch zu "unbeliebten" Staaten ein Draht haben, vielleicht können wir sie langfristig, davon überzeugen "gut" zu werden oder jedoch als Unterhändler für andere Staaten auftreten.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 03.05.2011, 21:33
Es wundert mich, dass einheimische Unternehmen noch keine Angebote gemacht haben.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 04.05.2011, 00:39
An welches Unternehmen denkst du denn im Speziellen?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 04.05.2011, 08:51
Telefóna Eldeyja.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Snær Snorrason am 04.05.2011, 18:45
Du, ich glaube die Telefóna Eldeyja ist ein Telekommunikationsunternehmen, mit Sirenen haben die nicht viel am Hut. Ich glaube, da setzt du deine Hoffnung in das falsche Unternehmen...


Um auf unser einziges Angebot zurück zu kommen, wir sollten zumindest einmal die genaue Kostenaufstellung erfragen, ich finde deine Vorbehalte nicht einleuchtend. Aber wir können gerne das Allthing zu diesem Sachverhalt befragen.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Einar Sigurdsson am 04.05.2011, 21:48
*so* Ich hatte fest damit gerechnet, dass die Ausscheibung sozusagen auf Telefóna ausgelegt war, nun gut. *so*

Nun gut, dann holt euch ein genaueres Angebot.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Thelma Vilhjálmsdóttir am 04.05.2011, 23:11
*so* ich hatte es erst in Erwägung gezogen, aber ich kann nicht alles machen ;) *so*
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Páll Skúlisson am 22.05.2011, 10:04
Im Außenministerium wird der große Konferenzsaal hergerichtet, der Minister hat alle Diplomaten im Dienste der eldländischen Republik zu einer Konferenz beordert. Páll betritt den Saal, begrüßt die bereits anwesenden Diplomaten und schaut auf die Uhr. Da es noch einige Minuten bis zum Beginn der Konferenz sind und noch nicht alle angekommen sind, setzt er sich und plaudert ein wenig.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 22.05.2011, 13:43
Ist da.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Páll Skúlisson am 23.05.2011, 16:00
Páll sieht sich um und stellt fest, dass alle da sind.

Velkominn! Ich habe diese Konferenz einberufen, um die interne Arbeit des Außenministeriums neu zu organisieren. Seit unserer Öffnung aus der internationalen Isolation kommen eine Vielzahl an Aufgaben auf uns zu, die es zu bewältigen gibt. Um einen Überblick zu bekommen, welches diplomatische Personal und was für Kapazitäten überhaupt vorhanden sind, schlage ich vor, dass jeder von euch kurz von seiner Tätigkeit, seinen Aufgaben und seinen Wünschen an das Außenministerium berichtet.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 13.01.2012, 23:51
Kleiner Hinweis an das Außenministerium: Der androsische Ministerpräsident, der vor einiger Zeit von einem Attentäter schwer verletzt wurde, ist heute seinen Verletzungen erlegen. Eventuell wäre hier eine Note an Andro angebracht.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Inga Arnaldursdottir am 27.02.2012, 07:27
Nachdem Sie einen dringenden Anruf bekommen hat, meldet sich Inga im Außenministerium.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Inga Arnaldursdottir am 28.02.2012, 08:18
Ein Brief geht ein.
Zitat
Lieber Jónas,

ich bin inzwischen in meinen Wirkungskreisen angekommen und habe zwei Botschaften eröffnet. Der Empfang in beiden Ländern war warm und herzlich. Anbei sende ich Dir ein wenig Material über unsere diplomatischen Vertretungen in Cranberra (http://'http://board.cranberra.de/board.php?boardid=78&sid=') und Glenverness (http://'http://www.glenverness.de/board/board.php?boardid=100&sid=') . Ich erkunde nun erstmal die beiden Länder und beginne alsbald mit meiner Arbeit. Ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder!

Liebe Grüße,
Inga
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Bergen am 04.07.2012, 16:34
Man teilt mit, dass der Grundlagenvertrag ratifiziert wurde.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 18.07.2012, 12:45
bittet um einen Termin beim Minister
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 18.07.2012, 12:48
Dem vernischen Botschafter wird mitgeteilt, dass er gern sofort kommen kann und im Ministerium jederzeit willkommen ist.

Edit: Klick (http://eldeyja.mikronation.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=409) ;)
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 21.10.2012, 16:46
Zitat
(http://briefkopf.mn-bergen.de/auministerium.jpg)

Freie Stadt Bergen, den 21.10.12
Majestäten,
Exzellenzen,
nachdem der Herr Staatspräsident Dr. Lukas Landerberg vor einigen Tagen Opfer einer Entführung wurde, ist es nun meine Pflicht Sie zu notifizieren, dass bei den Staatspräsidentschaftswahlen im September 2012 erst im zweiten Wahlgang ein Nachfolger für Lukas Landerberg, dessen Amtszeit am 02.10.12 regulär geendet hätte, gefunden wurde.
Mit den meisten Stimmen wurde Herr Onifroi Lacroix zum 91. Staatspräsidenten der Republik Bergen gewählt.
Seine Vereidigung findet morgen um 18.00 Uhr vor dem Plenum des Senats in der Freien Stadt Bergen durch mich statt. Im Anschluss daran wird im Amtssitz des Staatspräsidenten ein Empfang für Gäste aus dem In- und Ausland gegeben. Im Namen der Republik Bergen darf ich Ihnen unsere große Freude aussprechen, wenn Sie dazu erscheinen würden.

Genehmigen Sie, Majestäten und Exzellenzen, den Ausdruck meiner vollkommenen Hochachtung.

(http://briefkopf.mn-bergen.de/siegel/stempel_rohling_klein.png) (http://i.imgur.com/GRn6M.png)

Senator Dr. Alexander Waldheim
Präsident des Senats der Republik Bergen
als Stellvertreter des Staatspräsidenten der Republik Bergen
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Donald MacFellowton am 14.07.2013, 16:21
Ein Brief aus dem vernischen Ausland erreicht das Außenministerium.

Zitat
Frae The Vernish Caibinet Secretar for Furrin an Fendie Affairs

(http://www.glenverness.de/ryalbaunk/money/stampHalfGu.png)

Tae His Excellency, The Foreign Minister o the Republic o Eldeyja
(http://www.glenverness.de/img/wappen_100.png)
HM Privy Cooncil
The Caibinet Secretary for Furrin an Fendie Affairs
The Much Honoured Donald MacFellowton | Verness Castle | Glenverdeen

14t o July 2013


Guid Minister,

Angesichts der langjährigen Freundschaft unserer beiden Nationen wäre es mir eine Ehre die eldeyjanische Republik im Namen des Ryal Realms besuchen zu dürfen, so kam es trotz einem gegenseitigen Austausch von Botschaftern bisher noch nie zu einer offiziellen Regierungsvisite, die ich gerne nachholen würde.
Wenn es Ihrer Regierung genehm ist, nennen Sie mir bitte ein Ihnen passendes Datum.

Aefauldly

(http://img12.imageshack.us/img12/8035/raax.png)

The Much Honoured Donald MacFellowton PC, MA
- Caibinet Secretar for Furrin an Fendie Affairs -
-Baron o Lorredeen-

Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 14.07.2013, 22:42
Zitat
(http://eldeyja.mikronation.de/bilder/wappensiegel.png)

Höfuðfjörður, 14. júlí 2013
Besuchstermin

Sehr geehrter Herr Secretar,

ich freue mich sehr, dass Sie einen offiziellen Besuch bei uns in Eldeyja planen und schlage als Termin Freitag, den 19. Juli vor. Falls Ihnen der Termin nicht zusagen sollte, bin ich für einen Gegenvorschlag in derselben oder der folgenden Woche offen.

Kær kveðja,

Jónas Sigurðsson
Lögsögumaður

*so* Eldländisch, nicht eldeyjanisch. ;) *so*
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Donald MacFellowton am 15.07.2013, 13:01
Am Tag darauf erhält der Außenminister bereits ein Antwortschreiben.

Zitat
Frae The Vernish Caibinet Secretar for Furrin an Fendie Affairs

(http://www.glenverness.de/ryalbaunk/money/stampFoursh.png)

Tae His Excellency, The Foreign Minister o the Republic o Eldeyja
(http://www.glenverness.de/img/wappen_100.png)
HM Privy Cooncil
The Caibinet Secretary for Furrin an Fendie Affairs
The Much Honoured Donald MacFellowton | Verness Castle | Glenverdeen

15t o July 2013


Guid Minister,

Ich möchte mich für Ihre schnelle unkomplizierte Antwort bedanken, dieser Freitag würde mir durchaus passen.
Ich freue mich auf meine Ankunft und ein besseres Kennenlernen unter Amtskollegen.

Aefauldly

(http://img12.imageshack.us/img12/8035/raax.png)

The Much Honoured Donald MacFellowton PC, MA
- Caibinet Secretar for Furrin an Fendie Affairs -
-Baron o Lorredeen-


*so* Sorry, dann hab' ich's mir ja nur unnötig schwer gemacht :D. *so*
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Bergen am 15.04.2014, 12:17
Der Diplomatische Dienst der Republik Bergen leitet folgendes Schreiben weiter:
Zitat
(http://briefkopf.mn-bergen.de/staatspresident.jpg)
Der Staatspräsident der Republik Bergen
Freie Stadt Bergen, den 15.04.14

Hochverehrte Majestäten, Exzellenzen, Kollegen,
mit großer Sorge habe ich beobachtet und beobachte noch immer, wie Auseinandersetzungen um den Status der Polgebiete immer weiter die Stimmungslage auf der Welt verschlechtern, immer mehr das ohnehin labile Gleichgewicht des internationalen Friedens ins Wanken und damit die Sicherheit unser aller Völker in Gefahr bringen.
In dem Bewusstsein, dass weder eine andauernde Eskalation, endend in Gewalt, noch der ewige Schlagabtausch mit Worten, Gesten und Sanktionen auf Dauer eine Lösung sein kann, wende ich mich an Sie, hochverehrte Exzellenzen. Von verschiedener Seite wurde an mein Land die Bitte herangetragen, als Gastgeber einer neuerlichen Konferenz über die Polgebiete einen Beitrag in Form einer einfachen Gesprächsplattform zur Entspannung, zur Lösung dieser Lage zu leisten, die für keinen Akteur befriedigend oder wünschenswert sein kann.
Diesem Wunsch habe ich, wie bereits vor wenigen Tagen verlautbart wurde, gerne entsprochen und möchte nun offiziell eine Einladung an alle Beteiligten aussprechen, sich an einer solchen Konferenz in Bergen zu beteiligen, ohne Vorbedingungen, aber verbunden mit dem großen und inständigen Wunsch, diesen Lösungsweg nicht neuerlich durch Provokationen zu verbauen.
Ich möchte Sie einladen, an diesen Gesprächen teilzunehmen ab dem 28.04.14 in der Freien Stadt Bergen, bitte um Mitteilung der Teilnahme, die aber natürlich auch ohne vorherige Anmeldung möglich ist, und verbleibe bis dahin

mit der Bitte der Genehmigung der Versicherung meiner ganz ausgezeichneten Hochachtung

(http://briefkopf.mn-bergen.de/siegel/landerberg-president.png)
Lukas Landerberg
Staatspräsident der Republik Bergen
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Lukas Landerberg am 06.12.2014, 00:57
Zitat
(http://briefkopf.mn-bergen.de/staatspresident.jpg)
Forseti lýðveldisins Bergen
Burgh Bergen, 06.12.14
Kæri Jónas Sigurðsson,

herzlichen Dank für deine freundlichen Worte der Gratulation zu meiner Wahl, über die ich mich sehr gefreut habe. Auch ich bedaure sehr, dass der enge Kontakt zwischen Bergen und Eldeyja in den letzten Monaten und gar Jahren wieder an Intensität verloren hat und würde mich freuen, wenn wir dies in den kommenden Wochen und Monaten gemeinsam wieder ändern könnten, können doch unsere beiden Länder sehr von einer Zusammenarbeit profitieren und teilen wir doch viele gemeinsame Werte und Ziele, wenn auch nicht immer die gleichen Wege zum Erreichen ebendieser.
Ich möchte dich daher herzlich einladen, in den nächsten Tagen Bergen zu besuchen, um wahlweise formell oder informell Gespräche über die Zukunft unserer Beziehungen und deren positive Fortentwicklung anzustoßen.

Bezüglich deiner Besorgnis zum Polschutzabkommen kann ich folgende Aussage für Bergen als verbindlich festhalten:
1. Bergen erkennt nicht an und wird auch in Zukunft nicht befürworten, dass Staaten oder Organisationen gleich welcher Art den Pol oder Teile des Pols dauerhaft und einseitig ihrer Hoheit unterstellen, dies schließt sowohl Kritik am Gebaren der Polkommission in der Vergangenheit und Absichten zu ihrer Stärkung und Ausdehnung, als auch am Vorgehen der Föderalen Republik Andro ein. Bergen erkennt jedoch an, dass die Polanrainer legitimes Interesse am Schutz ihres Territoriums wie auch der Polgebiete als solches verfolgen und das der Schutz der Gebiete von globaler Bedeutung ist.
2. Bergen erkennt keine Handlungen und Erklärungen an und wird sie nicht unterstützen, die Rechtsverbindlichkeiten für Drittparteien haben. Es ist fundamentaler Grundsatz des Rechts, dass keine Pflichten außerhalb der Achtung der Menschlichkeit und der Würde aller Menschen ohne die Zustimmung des betroffenen Staates für diesen gültig sein können. Diese Überzeugung habe ich in der Vergangenheit mehrfach unmissverständlich betont und diese Überzeugung gilt fort.
3. Bergen befürwortet ein Abkommen auf Augenhöhe möglichst vieler Staaten, um den Status der Polgebiete endgültig zu klären. Wir sehen dabei das von dir genannte Abkommen als ersten Schritt an und laden alle Staaten ein, sich daran zu beteiligen.
4. Bergen wird - wie erklärter maßen auch andere Staaten - einen Vorbehalt bei der Ratifizierung anfügen, der die Wirkung des genannten Abkommens auf Dritte ausschließt und alle Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf die Parteien abschließend beschränkt.

[align=center]
[/align]
Með kveðju
(http://briefkopf.mn-bergen.de/siegel/stempel_rohling_klein_1.png) (http://i.imgur.com/47DEwNm.png)
Lukas Landerberg
Staatspräsident
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Bergen am 20.12.2014, 19:50
Die Botschaft übermittelt die Freude des Staatspräsidenten und bestätigt den Termin.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Walter Albrecht am 29.08.2015, 22:40
Zitat
(http://sdr.mn-welt.de/hp/media/0-Briefkopf_.png)

Schreiben des Außenministeriums der SDR
Martinsthal, 29. August 2015
Sehr geehrter Herr Außenminister der Republik Eldeyja Jonas Sigurdsson,

ich kontaktiere Sie in der Absicht, Ihre Aufmerksamkeit für den barbarischen und völkerrechtswidrigen Angriff des Kaiserreiches Dreibürgen auf die Schwyzerische Demokratische Republik zu gewinnen. Militärflugzeuge des Kaiserreiches Dreibürgen drangen vor Kurzem in den Luftraum der Schwyzerischen Demokratischen Republik ein und nahmen Kurs auf den Westen unserer Republik. Die Nationale Volksarmee der Schwyzerischen Demokratischen Republik reagierte daraufhin sowohl in der Luft als auch auf dem Boden, indem die Grenztruppen der NVA an der Staatsgrenze zum Kaiserreich Dreibürgen verstärkt wurde. Den Lufteinheiten der Nationalen Volksarmee gelang es nicht, die dreibürgischen Flieger rechtzeitig aufzuhalten. Diese griffen das neu errichtete Kernkraftwerk Calle an der Grenze zur Demokratischen Union durch das Feuern eines Schwarms von Lenkwaffen an.

Den ersten Einschätzungen des Innenministeriums der Schwyzerischen Demokratischen Republik nach, die von dem Innenminister Herbert Köhler persönlich bestätigt wurden, sind zehn werktätige Bürgerinnen und Bürger der Schwyzerischen Demokratischen Republik, die im oder im Umkreis des Kernkraftwerks arbeiteten, verstorben. Zwanzig Bürgerinnen und Bürger wurden verletzt und werden ambulant behandelt. Die Nationale Stelle für Nukleare Sicherheit des Umweltamtes der Schwyzerischen Demokratischen Republik berichtete dem Politbüro des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei, dass die Transformatorenanlage und die Schutzhülle des Kühlaggregates des Kernkraftwerkes Calle beschädigt worden sind und dass es zu keinem nennenswerten Strahlungsaustritt gekommen ist. Dies ist der Tatsache zu verdanken, dass das Einleiten des Erst- und Testbetriebes der Reaktoren für den morgigen Tag geplant war. Dennoch wurden im Umkreis des Kernkraftwerks Calle aufgrund der Beschädigung der Gaskühlung erhöhte Werte umweltschädlicher Gase festgestellt. Ein Verschluss des Lecks wird durchgeführt. Die Stelle spricht von einem erhöht problematischen Störfall.

Am Vorabend des Angriffs auf unsere Republik erhielt der Vorsitzende des Staatsrates der Schwyzerischen Demokratischen Republik ein Schreiben, in dem das Kaiserreich Dreibürgen die "Demontage des Kernreaktors Kaltenstadt" forderte. Das Schreiben ist angehängt. Der Reichsführungsstab des Kaiserreiches Dreibürgen bestätigte soeben, dass "zur Zeit eine gemeinsame Operation von Luftwaffe und Marineluftstreitkräften [des Kaiserreiches Dreibürgen] im Gange ist, die das Ziel hat, das [Atomkraftwerk] Calle auszuschalten". Weiter wurde der Schwyzerischen Demokratischen Republik vorgeworfen, eine "verdeckte atomare Aufrüstung" durchzuführen und "eine unmittelbare Bedrohung für den Weltfrieden und die Sicherheit des Reiches" darzustellen. Außerdem äußerte das Kaiserreich, dass es die Schwyzerische Demokratische Republik nicht als Völkerrechtssubjekt anerkenne.

Sehr geehrter Herr Außenminister,

mit dem Angriff auf die Schwyzerische Demokratische Republik und der Tötung von Bürgerinnen und Bürgern der Schwyzerischen Demokratischen Republik hat das Kaiserreich Dreibürgen die politische Stabilität Anticas zunichte gemacht und die ohnehin schon angespannten Beziehungen zwischen der Schwyzerischen Demokratischen Republik und dem Kaiserreich Dreibürgen auf eine neue Eskalationsstufe gebracht.

Mit dem Angriff auf das Kernkraftwerk Calle, das noch in den kommenden sieben Tagen eröffnet werden sollte, wurde ein radioaktiver Unfall und Super-GAU riskiert und der sofortige und langfristige Tod von Millionen von Menschen in Antica billigend in Kauf genommen. Das Kaiserreich Dreibürgen hätte mit seinem völkerrechtswidrigen und blutigen Angriff auf das schwyzerische Kernkraftwerk sowohl die Schwyzerische Demokratische Republik als auch weite Teile der Demokratischen Union, Anturiens, Severaniens sowie Bazens unbewohnbar machen können.

Ich dementiere hiermit aufs Schärfste den Vorwurf, dass die Schwyzerische Demokratische Republik Kernkraftwerke eröffnen würde, um kriegerisch einsetzbare Nuklearwaffen zu produzieren. Der Vorsitzende des Staatsrates der Schwyzerischen Demokratischen Republik rief erst vor Kurzem dazu auf, alle existenten Atomwaffen zu vernichten und sie durch internationale Konventionen zu verbieten.

Ich lade Sie dazu ein, den völkerrechtswidrigen Angriff des Kaiserreiches Dreibürgen auf die Schwyzerische Demokratische Republik zu verurteilen und ihre Solidarität mit dem Volk der Schwyzerischen Demokratischen Republik und den Angehörigen der Opfer des faschistischen Angriffs zu äußern.

Sollten Sie oder Bürger Ihres Landes Zweifel daran haben, dass die Schwyzerische Demokratische Republik Kernkraftwerke sowie Institute für Nuklearforschung ausschließlich zur friedlichen Gewinnung von Energie errichtet, so sind wir gerne bereit, eine Delegation Ihres Landes in der Schwyzerischen Demokratischen Republik zu begrüßen und ihr alle erbauten sowie im Bau befindlichen Kernkraftwerke, inklusive des Kerntechnischen Forschungszentrums Keinwitz, zu zeigen.



Ich verbleibe mit meinen besten Grüßen
(http://sdr.mn-welt.de/bilder/albrecht-sig.png)




Anhang:
Zitat
(http://dreibuergen.mikronation.de/dbma/images/thumb/f/f1/Adler-rfs.png/130px-Adler-rfs.png)

Kaiserreich Dreibürgen
Reichsführungsstab



Aufforderung zur Demontage des Kernreaktors Kaltenstadt


Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen des Reichsführungsstabes fordere ich Sie auf, uns binnen 12 Stunden zu bestätigen, dass die sogenannte SDR auf die kerntechnische Anlage in Kaltenstadt zu verzichten gedenkt und diese binnen eines Jahres demontiert. Die Anlage ist binnen 30 Tagen gänzlich abzuschalten und unbrauchbar zu machen.


gezeichnet I.V.,

Amalien, 27. Juli 2015

(http://www.dreibuergen.mikronation.de/bilder/trothau.png)
Justus Landogar Freiherr von Trotha
Flottenmarschall, OBdM
[/size]
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 13.10.2016, 23:45
Ein Anruf aus der Botschaft geht im Außenministerium ein.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 13.10.2016, 23:52
Hallo Joachim, Jónas hier.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 13.10.2016, 23:56
Gott kvöld, Jónas. Gut dich zu sprechen. Ich rufe an wegen des Ultimatums aus Dreibürgen.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 14.10.2016, 00:00
Das unsere befreundeten Staaten erhalten haben? Ja, ich habe es mitbekommen.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 14.10.2016, 00:02
Ihr habt die Erklärung auch unterzeichnet, die wohl Anlass dieser Drohgebährden ist. Steht ihr weiter zu dieser Erklärung oder würdet ihr notfalls einen Rückzieher machen?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 14.10.2016, 00:06
Wir haben natürlich nicht das geringste Interesse an einem Konflikt, aber ein souveräner Staat kann unmöglich das Recht aufgeben, selbst zu entscheiden, welche Regierungen er anerkennt und welche nicht.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 14.10.2016, 00:19
Ich danke für diese klare Aussage, Jónas. Ich nehme an, sagen zu können, dass wir in dieser Sache an eurer Seite stehen, auch wenn die Ministerin und der Präsident sich noch bedeckt halten.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 14.10.2016, 00:27
Danke, Joachim. Es ist natürlich nachvollziehbar, sich mit seiner Meinung zurückzuhalten, wenn man genau weiß, dass einem für eine Meinungsäußerung eine Kriegserklärung ins Haus flattern wird. Ich hoffe trotzdem und gehe davon aus, dass auf die bergisch-eldländische Freundschaft Verlass ist.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 14.10.2016, 00:34
Wir im Norden müssen zusammenhalten, würde ich sagen. drückt er sich ein wenig um eine klare Aussage - die Regierung musste entscheiden.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 14.10.2016, 00:37
Das würde ich auch sagen.

Gut, wenn du nicht noch etwas anderes zu besprechen hast, vielen Dank für deinen Anruf. :)
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 15.10.2016, 01:50
Für den Moment nicht, Jónas, aber ich würde mich freuen, wenn wir bald einmal wieder aus einem besseren Anlass miteinander sprechen können. Ich danke dir für die Auskunft und werde gleich mal nach Bergen kabeln. Die hohen Damen und Herren warten schon sehnsüchtig.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 09.12.2016, 23:56
Ruft bei Jónas an, um sich im Namen von Staatskanzler Königskamp für die Glückwünsche zu bedanken. Er bietet zugleich an, dass dieser in der nächsten Woche nach Bergen kommen könne, man werde dann für einen freien Termin sorgen - er ergänzt natürlich nicht, dass die internen Zuständigkeiten für eine Auslandsreise zunächst mit dem Außenminister und dem Präsidenten zu klären wären, was eine Einladung deutlich einfacher macht, zumal man dann alle drei Stellen einbinden könnte, je nach Anliegen des Gastes.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 10.12.2016, 13:00
Halló Joachim! Ich kenne natürlich die Rolle des bergischen Präsidenten, ich hatte ja genug Kontakt zu Lukas zu dessen Amtszeit. Über kurz oder lang werde ich natürlich auch mit dem Präsidenten sprechen wollen, aber ich dachte mir, dass eine laufende Präsidentenwahl dafür vielleicht nicht der richtige Zeitpunkt ist, um so einen Termin zu vereinbaren. Aber wenn es möglich ist, alle drei Stellen einzubinden, ist das natürlich um so besser. Im Vordergrund stünden für mich keine Vertragsverhandlungen oder ähnliches, sondern erst einmal das Kennenlernen der neuen Regierung und ein allgemeiner Gedankenaustausch zu den aktuellen Themen, worauf man dann später aufbauen kann.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 11.12.2016, 14:51
In diesem Fall wäre es natürlich möglich, das ganze unter diesem Aspekt zu betrachten. Ich kann gerne noch einmal im Ministerium nachfragen.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 15.12.2016, 23:35
Hat sich hier etwas ergeben?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 17.12.2016, 15:05
Der Außenminister würde sich sehr freuen, dich zu treffen. berichtet der Botschafter.
Minister Degener würde das Zusammentreffen außerdem gerne nutzen, um über die NAU und die Situation mit Dreibürgen zu sprechen. Ich nehme an, dass das auch bei dir auf Interesse stößt?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 19.12.2016, 23:46
Ja, selbstverständlich.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Nessie Dyce am 13.03.2017, 12:15
Frag an, ob es in Ordnung sei, die albernischen Truppen wieder in die Heimat zu verlegen? Die Gefahr sei ja gebannt, aber Albernia wolle nicht ohne Rücksprache mit Eldeyja die Truppen zurückbeordern.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 13.03.2017, 16:38
Natürlich können die Truppen nun wieder verlegt werden. Eldeyja steht für immer in der Schuld der Nationen, die uneigennützig zu seiner Verteidigung herbeigeeilt sind. Danke!
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Nessie Dyce am 13.03.2017, 18:25
Na, Hilfe unter Verbündeten würde ich jetzt eher "selbstverständlich" als "uneigennützig" nennen. ;)
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 31.03.2017, 14:08
Übermittelt dem Außenministerium, dass der Bergische Senat der NAU-Gründungsakte zugestimmt hat und die Republik diese nun ratifizieren könne.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 31.03.2017, 19:32
Das sind gute Nachrichten. Auch Eldeyja ist soweit. Wir sind sogar schon dabei, die weiteren Teile des NAU Projektes durch unser Althing zu bringen.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 01.04.2017, 14:54
Streben wir eine gemeinsame Ratifizierung an,    Elin, oder will Eldeyja lediglich die Urkunde hinterlegen?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 01.04.2017, 16:01
Was ist nötig um am Ball zu bleiben?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 01.04.2017, 21:46
Meine Frage - beziehungsweise die meiner Regierung - wäre, ob wir Albernia und Glenverness eine gemeinsame Ratifikation vorschlagen sollten, um dem Ganzen einen zeremoniellen Rahmen zu geben.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 02.04.2017, 13:08
Ah, jetzt bin ich im Bilde. Eine feierliche Zeremonie wäre fein. Ich würde erscheinen.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 02.04.2017, 19:04
Dann werde ich das so weitergeben.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 02.04.2017, 22:16
Ich freue mich schon.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Joachim Neumann am 27.04.2017, 20:02
Übermittelt die Einladung der frisch ernannten Außenministerin Lea Krause zu einem Gipfel der NAU-Gründungsstaaten in der Freien Stadt Bergen ab dem 28.04. Im Rahmen dieses Gipfels möchte man - wie abgesprochen - die NAU-Gründungsakte offiziell ratifizieren.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 28.04.2017, 11:49
Sagt zu.

*so* Wenn sich jemand anschließen möchte, wir fliegen ja sicher zusammen, dann hier: http://mn-bergen.de/bergen_3/index.php?page=Thread&threadID=13180 (http://'http://mn-bergen.de/bergen_3/index.php?page=Thread&threadID=13180') *so*
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 01.05.2017, 18:51
Wenn ich es rechtzeitig gesehen hätte, wäre ich mit, aber jetzt lassen wir es vielleicht am besten so. Die anderen sind ja auch nur mit einem Vertreter da.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 02.05.2017, 08:23
Mir macht es nichs aus, wenn du dabei bist.  Du bist doch bekannt, wie ein bunter Hund.
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 10.05.2017, 23:05
Hm, passiert dort jetzt gar nichts mehr?
Titel: Außenministerium
Beitrag von: Elin Kjellsdottir am 11.05.2017, 06:12
Irgendwie nicht wirklich.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 27.07.2019, 12:58
The phone is ringing.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 27.07.2019, 19:24
Halló Malcolm! Hier ist Jónas .
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 27.07.2019, 20:41
Hallo Jonas. Gut dich zu hören.  Ich rufe dienstlich an...
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 27.07.2019, 23:07
Ja, natürlich. Was kann ich denn für dich tun?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 28.07.2019, 08:50
Wie du weißt, tagt in Heijan eine Konferenz, die die Gründung eines Völkerbundes vorbereiten soll. Über den Rahmen und die Umstände schweige ich mich aus diplomatischer Höflichkeit einmal aus... Jetzt aber scheint es auf die Zielgerade zu gehen und ein entsprechendes Vertragswerk vorzuliegen. Glenverness hat bislang noch an der Konferenz teilgenommen und würde grundsätzlich den aktuellen Entwurf akzeptieren können. Da wir hier aber nicht ohne unsere NAU-Verbündeten agieren wollen, möchte ich Rücksprache halten. Wie sieht Eldeyja den geplanten Bund? Würdet ihr beitreten? Wie seht ihr einen Beitritt Glenverness‘?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 28.07.2019, 21:37
Dir ist sicher bewusst, dass Eldeyja auch nie Mitglied im Rat der Nationen war, sondern grundsätzlich immer einen eher kritischen Blick auf Organisationen dieser Art hatte, die sich gern um sich selbst drehen, ohne konkret etwas zu bewirken. Eine Sache, die man damals im Rat der Nationen aber gut hingebracht hat, ist, dass man konkrete Projekte oft für Nichtmitglieder offen gestaltet hat, wo sich Eldeyja auch beteiligt hat. Meines Wissens ist das im aktuellen Völkerbund nicht vorgesehen.

Speziell bei diesem Völkerbund beschleicht mich besonders der Verdacht, dass es mehr darum geht, Strukturen einzurichten, damit gewisse Länder sich Posten und Sitze für Institutionen sichern können, als um inhaltliche Arbeit. Das ist ein Muster, das wir von Initiativen gewisser Personen schon kennen. Das wäre ein Grund für Eldeyja, dieser Organisation wie damals dem Rat der Nationen nicht beizutreten, aber nichts weiter.

Die Rahmen und Umstände, über die du schweigst, aber sind, um es ebenfalls diplomatisch zu formulieren, zutiefst irritierend. Eine Organisation, die für sich beansprucht, die gesamte Welt zu repräsentieren, aber die Welt in Staaten erster und zweiter Klasse einteilt, ist nicht einfach nur nutzlos, sondern sie ist falsch und aktiv gefährlich. Auf dieser Basis lässt sich nicht der Weltfrieden erreichen, sondern nur weitere Spaltung. Selbstverständlich seid ihr ein souveränes Land mit jedem Recht, selbst für euch zu entscheiden, aber wenn du um meinen Rat fragst, würden wir es aus diesem Grund bevorzugen, wenn auch unsere Freunde dieser Organisation fernblieben.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 29.07.2019, 13:05
Danke für die offenen Worte. In der Tat sind die Umstände kaum hinnehmbar. Wir warten auch immer noch auf eine dezidierte Antwort der Verantwortlichen. Wir haben unsere ernsten Bedenken bislang nur deshalb zurückgestellt, da wir das Konzept eines Völkerbundes grundsätzlich befürworten. Daher sind wir damals kurz vor Schluss auch noch dem Rat der Nationen beigetreten. Allerdings - und da gebe ich dir Recht - kann ein solcher Bund nicht dazu dienen, um das eigene Ego zu streicheln. In den Verhandlungen haben wir einige Punkte durchsetzen können, die für uns wichtige Anliegen waren, so dass der Vertrag für uns grundsätzlich annehmbar wäre. Es ist aber aus unserer Sicht auch nur dann sinnvoll, wenn unsere engsten Partner mitziehen. Wir werden uns auch noch die albernische Sichtweise anhören wollen und werden dann eine Entscheidung treffen. Und das sicherlich nicht gegen unsere Freunde.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 29.07.2019, 15:14
Danke, Malcolm. Ich möchte auch betonen, dass wir es nicht als Verrat oder ähnliches ansehen würden, wenn ihr euch doch zu einer Mitgliedschaft entscheiden solltet. Das wäre euer gutes Recht. Es wäre nur mein Rat, es nicht zu tun. Und ich weiß es schätzen, dass du nach meinem Rat gefragt hast.

Vielleicht ist das auch ein Thema, das im NAU-Generalrat besprochen werden sollte.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 29.07.2019, 15:30
Ja. Warum nicht? Das wäre aber eigentlich ein gutes Thema dafür.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 04.09.2019, 20:33
Fragt wegen eines Gesprächtermins des neuen First Meinister MacLobster an.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 04.09.2019, 23:48
Selbstverständlich ist ein vernischer First Meinister jederzeit in Eldeyja willkommen. Falls  es allerdings von seiner dessen keine Terminwünsche geben sollte, schlägt Jónas Freitag, den 6. September vor.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 05.09.2019, 05:45
Bestätigt den Freitagstermin.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Malcolm Forbes am 06.09.2019, 21:36
"Dein Benutzerkonto wartet noch auf die Genehmigung des Administrators."
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 07.09.2019, 13:35
Oh, der Spamfilter funktioniert. ;)

Ist jetzt freigeschaltet.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 08.09.2020, 14:27
Bittet um ein Gespräch mit Jónas.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 09.09.2020, 23:32
Man teilt Turið mit, dass sie gleich vorbeikommen könnte, wenn es ihr so kurzfristig recht ist.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 10.09.2020, 01:35
Kommt und bringt auch eine kleine Aufmerksamkeit mit. Klopft dann an die Tür des Büros und wartet.

Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 11.09.2020, 10:01
Fragt sich, wer denn da vorhin überhaupt die Tür zugemacht hat und öffnet.

Ah, Turið! Schön dich zu sehen. Hvað segirðu?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 12.09.2020, 20:59
Hallo Jónas.

Takk, mir geht es gut soweit. Hvernig hefurðu það?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 13.09.2020, 17:47
Bara allt gott, takk.

Was kann ich denn für dich tun?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 13.09.2020, 22:54
Jónas, ich wollte dich bitten mich zu versetzen. Ich bin bereits so viele Jahre Diplomatin in der DU, ich denke es ist Zeit für einen Tapetenwechsel.

Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich wohl am liebsten nach Andro entsendet werden.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 14.09.2020, 10:33
Hm... In der aktuellen außenpolitischen Lage sehe ich tatsächlich keine Priorität auf der DU mehr. Die Beziehungen dorthin haben sich nicht so entwickelt wie wir das einst erhofft hatten, und zuletzt hat uns die ratelonische Regierung schlicht übergangen und für irrelevant erklärt als es um diesen sogenannten Völkerbund ging.

Ob mit dieser Begründung dann allerdings Andro die logische nächste Wahl wäre, bin ich mir nicht sicher. Der letzte Kontakt mit Andro war ein handfester Konflikt, der bis heute nicht aufgelöst ist, weil Andro meines Wissens nach wie vor beansprucht, dass es eine Polizeihoheit in der Arktis hat. Bevor diese Frage nicht gelöst ist, sehe ich keine offizielle Entsendung eines Botschafters nach Andro. Wenn du eine herausfordernde diplomatische Mission suchst, kannst du zunächst ohne Botschafterposten ausloten, wie die Situation derzeit tatsächlich aussieht und ob die heutige Regierung Andros dazu bereit ist, sich aus der Arktis zurückzuziehen und sich der Konvention wieder anzuschließen.

Ansonsten könnte ich dir eventuell noch einen Botschafterposten in Pottyland anbieten, um die zuletzt aufgenommenen diplomatischen Beziehungen zu stärken. Das wäre vermutlich eine etwas gemütlichere Aufgabe, wenn du nicht die Konflikte suchst.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 14.09.2020, 15:36
Ich verstehe deine Einwände bezüglich des Konfliktes, jedoch wie soll eine Klärung erreicht werden, wenn kein Austausch, kein Gespräch stattfindet? Welches Mitglied des Polkonventes oder der NAU ist denn im Austausch mit Andro? Vielleicht muss jemand den ersten Schritt machen, um diese Situation aufzulösen. Wir gelten weder als Gefahr noch als Dominant, jedoch könnten uns eine Rolle als Türöffner für weitere Gespräche zufallen. Auch ist Andro ein wichtiger Handelspartner für unsere Nation, vor allem Björn exportiert immer noch Unmengen an Aluminium nach Andro. Ohne offizielles Mandat, bin ich eine Reisende unter vielen. Was legitimiert mich in dieser Menschenreichen Nation mehr als einen anderen Reisenden, wenn keine offizielle Entsendung, nachher betrachtet man mich noch als Spion. Ich muss die Sanktionen gegen Andro verpasst haben, mein letzter Stand ist das Bilaterale Abkommen zwischen beiden Nationen. Wurde dies aufgekündigt?

Pottyland? Ich dachte tatsächlich eher an heimisches Klima.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 14.09.2020, 19:50
Selbstverständlich würdest du zu dieser diplomatischen Mission offiziell als Diplomatin für Eldeyja entsendet werden, nur jedenfalls vorerst nicht als Botschafterin. Dass Eldeyja in einem Land keine Botschaft hat, ist keine Sanktion, sondern der Normalzustand. Die Eröffnung einer Botschaft ist, gerade bei den wenigen Botschaften, die wir überhaupt betreiben, ein Zeichen besonderer Wertschätzung. Wenn du in deiner diplomatischen Mission erfolgreich sein solltest und Andro seine inakzeptable Haltung beendet, könntest du dir natürlich am Ende einer vermutlich langen Bemühung damit auch selbst den Weg zur Eröffnung einer Botschaft in Andro unter deiner Führung eröffnen.

Meine andere Sorge ist, dass wir schlafende Hunde wecken und den Konflikt wieder neu befeuern könnten anstatt ihn zu lösen. Daran hätte ich natürlich kein Interesse. Die Öffentlichkeit würde ich daher tendenziell in der ersten Phase meiden, sondern nur vorsichtig vorfühlen.

Ich fand Pottyland bei meinem Besuch dort eigentlich sehr angenehm. Aber wenn du lieber die Herausforderung Andro in Angriff nehmen willst, respektiere ich das natürlich.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 15.09.2020, 12:13
Es könnte sich in der Tat zuspitzen, einen Bären darf man nicht unterschätzen, vor allem wenn er sich in die Ecke gedrängt fühlt. Offen ist, ob man ohne Honig den Bären bewegt bekommt, ich bin aber bereit es zu probieren. Und wenn ich nur die erneute Aufnahme von Gesprächen zwischen uns und Andro erreiche, habe ich wohl mehr erreicht als jede andere Bemühung der letzten Zeit.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 16.09.2020, 12:17
Die Frage wäre auch, was es für uns zu gewinnen gibt. Ein Gesprächsfaden schadet sicher nie, aber ein Selbstzweck, der Investitionen und Risiken automatisch rechtfertigt, ist er dann auch wieder nicht.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 17.09.2020, 01:08
Etwas nachdenklich.

Wo vor hast du Angst?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 17.09.2020, 20:58
Wie gesagt, es könnte sein, dass wir schlafende Hunde wecken. Aber mehr als diese Sorge ist mein Gedanke, dass eine solche Mission einiges an Arbeit bedeutet, die wir dann nicht in andere diplomatische Beziehungen stecken können. Und am Ende, da sind wir uns sicher einig, geht es bei diplomatischen Aktivitäten immer darum, einen Vorteil für Eldeyja zu erreichen. Ich frage mich nur, welcher das im konkreten Fall sein könnte.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 22.09.2020, 11:02
Wir handeln derzeit mir der Föderation mehr als mit den meisten anderen Staaten, allein dies sollte unseren Fokus verlangen.

Die derzeitige geopolitische Lage scheint ruhig, doch wenn diese ins wanken gerät, ist unsere Lage wohl Geostrategisch bedeutend. Wird sollten heute beginnen die notwendigen Seiten zu überzeugen, das ein freies Eldeyja im Interesse aller Seiten ist.

Welche Staaten, von Pottyland ab, sind für dich von Interesse?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 22.09.2020, 21:29
Das ist eine sehr gute Frage. Die offensichtliche Antwort wären natürlich die Staaten, die in der Vergangenheit gezeigt haben, dass sie an der Seite Eldeyjas stehen und auf Augenhöhe mit uns zusammenarbeiten. Du weißt schon, Bergen, Glenverness, Albernia, Cranberra. Und diese Antwort ist natürlich auch nach wie vor richtig. Nur sind die andererseits selbst nicht alle in der besten Verfassung. Vielleicht wäre es an der Zeit, mehr neue Kontakte zu knüpfen.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 23.09.2020, 10:14
Wobei man auch sagen muss Bergen, Glenverness und Albernia sind doch Mitglieder der NAU oder irre ich? Somit besteht doch bereits ein enger und reger Kontakt.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 23.09.2020, 22:30
Natürlich, aber deine Frage war ja auch nicht nach Staaten, zu denen wir keinen Kontakt haben, sondern nach Staaten, die von Interesse sind. :)

Wenn ich an Staaten oder Gebiete denken sollte, zu denen keine großartigen Kontakte bestehen, dann wären uns sicher geographisch und kulturell Vestreyja und die Nordmark nahe.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 26.09.2020, 01:58
Du hast mich missverstanden. lächelt sie Ich meinte der Kontakt mit den Staaten der NAU sind bereits so eng, dass es keine zusätzliche Botschaftermission braucht. Denkst du nicht?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 26.09.2020, 09:10
Da hast du recht. Ich habe die Frage mehr allgemein verstanden.

Was eine Botschaft betrifft, kommt das meiner Meinung sowieso nur in Ländern in Frage, mit denen es auch eine vertragliche Grundlage dafür gibt. Letztendlich bleibt damit zum aktuellen Zeitpunkt neben den schon besprochenen Andro und Pottyland nur noch Cranberra, wenn ich nicht gerade etwas übersehe. Und natürlich Ratelon, aber da bist du ja schon.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 29.09.2020, 09:21
Ich teile deine Einschätzung. Ich würde die Herausforderung annehmen.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 04.10.2020, 22:16
Nun gut. Hast du einen besonderen Titel für dich als Gesandte im Sinn? Ansonsten würde ich dir einfach nur ohne besondere Bezeichnung die Vollmacht geben, Eldeyja in Andro diplomatisch zu vertreten.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 08.10.2020, 13:41
Unter den Vorraussetzungen ist wohl mehr nicht zu erwarten. gibt sie sich ein Stuckweit geschlagen.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 08.10.2020, 23:38
Wenn du einen guten Titel hast, benutze ich den sehr gerne. Nur Botschafter sollte es eben für den Beginn noch nicht sein.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 09.10.2020, 09:02
Ich glaube, es gibt keinen guten Titel.

Botschafter, möchtest du nicht. Ist aber in der Realität eher unüblich.
Gesandte, könnte man noch entsenden.

Zitat von: Internet Wissensseite
Da alle Staaten grundsätzlich einen Botschafteraustausch wünschen, liegt in der gleichwohl erfolgten Entsendung lediglich eines Gesandten (oder eines Geschäftsträgers) mit der Funktion des Missionschefs zumeist eine außenpolitische Demonstration. Der entsendende Staat ist möglicherweise verstimmt oder er möchte den vakanten Botschafterposten aus anderen Gründen vorerst nicht besetzen. Der Gesandte als planmäßiger Missionschef steht im Protokoll der Gruppe der Botschafter nach und der Gruppe der Geschäftsträger (als planmäßige Missionschefs) vor. Die übrigen Gesandten ohne Leitungsfunktion sind ihnen gegenüber nachrangig.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 19.10.2020, 23:30
Überreicht Turið die Urkunde (http://eldeyja.mikronation.de/forum/index.php?topic=22.msg12091#msg12091), die Turið als diplomatische Vertreterin Eldeyjas ausweist.

Dann bleibt für mich wohl nicht viel mehr zu tun, als dir viel Erfolg auf deiner Mission zu wünschen. Der Rest ist in deinen Händen. :) Ich stehe dir aber natürlich jederzeit für Beratungen zur Verfügung.

Kann ich dir im Moment sonst noch etwas Gutes tun?
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Turið Ólafsdóttir am 22.10.2020, 08:18
Ich hätte gerade keine Anliegen. Ich werde mich zeitnah um alles nötige kümmern.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 23.10.2020, 22:01
Danke, Tuirð. Ich bin gespannt, von dir zu hören.
Titel: Antw:Außenministerium
Beitrag von: Jónas Sigurðsson am 08.12.2020, 23:45
Erwartet gespannt, wann sich Turið wohl mit den ersten Zwischenstand melden wird.